Jugendprinzenpaar der stadt münster


sophia-Marie I. und Luca I.

Foto: Wolfram Linke
Foto: Wolfram Linke

"wir sind wieder da"

„Wir sind wieder da!“

 

Was so fröhlich, unbeschwert und optimistisch klingt, drückt nicht nur die Vorfreude der Stadtjugendprinzengarde auf die kommende Session aus, sondern ist auch das Motto des neuen Stadtjugendprinzenpaares, Sophia-Marie I. Bublak, und Luca I. Kaiser.

 

Kurz und knackig ein Zeichen setzen und den Blick nach vorn richten – das ist die Device der beiden Jungjecken, die beide eigentlich schon alte Hasen im Karneval sind:

 

Sophia-Marie ist bei der AKG Emmerbachgeister in Amelsbüren aufgewachsen. „Ich bin seit meinem sechsten Lebensjahr dabei, war Emmerbachgeist, Kinderprinzessin und habe bis 2020 in den Tanzgruppen getanzt“, zeichnet die 18-Jährige ihren Weg nach. Nun sei sie als Betreuerin bei den AKG-Funken aktiv. „Ich fand es immer super und wollte dann auch mal mehr“, erklärt die angehende Jura-Studentin ihr Engagement als Stadtjugendprinzessin.

 

In der Familie regiert die Narretei – Sophia-Maries Mutter Nicole war als Schriftführerin im AKG-Vorstand aktiv. Die ganze Familie hilft: Ihr Patenonkel, Sprakels Ex-KIG-Prinz Ingo Reismann, spendiert das Kleid und ihre große Schwester, die 21-jährige Tanzgruppentrainerin Anna-Lena, stärkt ihr den jecken Rücken. Spaß und Aufregung sind also garantiert. „Ich möchte zusammen mit meinem Prinzen richtig Stimmung machen, unterhalten und positive Ablenkung vom Alltag bringen“, kündigt Sophia-Marie an. Dabei steht der Rosenmontag ganz oben auf ihrer Vorfreude-Liste.

 

Ähnlich geht ́s dem 17-jährigen Luca I. Kaiser, der aus dem Stall der Schweine-Schinken- Schützen stammt und nicht nur auf deren Unterstützung, sondern auch auf die seines recht prominenten Großvaters setzen kann:

 

Vor 25 Jahren war der ehemalige BMK-Präsident Rolf I. Jungenblut selbst Karnevalsprinz der Stadt Münster. Das silberne Jubiläum ist für den mega stolzen Opa natürlich nur ein Grund mehr, seinem Enkel nach allen Kräften unter die jecken Arme zu greifen.

 

Und Luca hat noch eine äußerst tatkräftige Hilfe: Seine achtjährige Schwester Marie überprüft ihn strengstens bei seinen Redeproben. „Sie fährt mir richtig in die Kandare, wenn ich was falsch betone oder beim Reden ins Stolpern komme“, plaudert Luca I. vergnügt aus dem närrischen Nähkästchen.

 

Luca Kaiser dürfte auch in Sportlerkreisen recht bekannt sein: Der Fachabiturient der Timmermeister-Schule ist für den FC Gievenbeck als Stürmer in der Westfalenliga aktiv – und er ist Torschützenkönig. Außerdem gehört er zum Stamm der U19 und trainiert viermal in der Woche. Nicht. Denn Luca hat sich das Kreuzband gerissen und darf voraussichtlich erst wieder spielen, wenn die Karnevalssession vorbei ist.

 

Das wird Luca nicht daran hindern, den Karneval gemeinsam mit seiner Prinzessin zu rocken: „Wir freuen uns jetzt schon riesig auf die Termine in der kommenden Session“, verkündet das Paar, das mit einem eigenen Wagen am Rosenmontagsumzug teilnehmen wird – getreu dem Motto „Wir sind wieder da!“ (Wolfram Linke) 



Kontakt

Bürgerausschuss münsterscher Karneval (BMK) e.V.

Templerweg 164, 48165 Münster

Telefon: +49 2501/9785883

geschaeftsfuehrer@bmk-muenster.de

Unsere Hauptsponsoren