Prinz Hendrik Session 2013/14

Geboren am Karnevalssamstag 1973 in Lippstadt.

Aufgewachsen in Lippstadt, Sendenhorst und Ostbevern.

Studium zum Wirtschaftsingenieur (Fachbereich Bauingenieurwesen) und Wirtschaftsjuristen in Essen, Kaiserslautern und Münster.

2004 der Schritt in die Selbstständigkeit. Gründung einer Wohnungs- und Wohnungsbaugesellschaft, die Baugrundstücke und Mehrfamilienhäuser ankauft, bebaut und bewirtschaftet. Dies in Münster und in Berlin.

Mit meiner Lebensgefährtin lebe ich in der Innenstadt von Münster.

Den ersten Kontakt mit dem Karneval hatte ich als Kind in Lippstadt. Dort gibt es an Altweiber einen alten Brauch: die Lütke Fastnacht. Kinder ziehen in Gruppen an Altweiber verkleidet durch den Ort, singen an den Haustüren und bekommen dafür Geschenke. In Sendenhorst wird der Karneval intensiver gefeiert, dort sah ich meine ersten Rosenmontagsumzüge.

In der Oberstufen- und Studienzeit ging mein Interesse an Rosenmontagsumzügen erst einmal deutlich zurück und die tollen Tage der fünften Jahreszeit verbrachte ich in den Kneipen um den Alten Steinweg herum, für mich damals das absolute Epizentrum des karnevalistischen Frohsinns.

Der erste Kontakt zum „organisierten“ Karneval in Münster kam dann 2002 durch meinen Vater zustande. Dieser rief mich an und erzählte mir, dass sein Studienfreund Heiner Hoffmeister nun Stadtprinz in Münster sei und uns zu seiner Proklamation und anschließendem Umtrunk im Kino „Stadt New York“ eingeladen habe.

Im Jahr 2007 wurde ein Freund von mir Senator bei der KG Freudenthal und lud mich zu seiner Senatorentaufe auf den damaligen Senatsball ein. Das hat mir damals alles außergewöhnlich gut gefallen und so fiel es mir gar nicht schwer zuzusagen, als ich im Jahr 2008 gefragt wurde, ob ich nicht Senator bei Freudenthal werden wolle.

In den folgenden Jahren wuchs meine Begeisterung für den Karneval stetig. Ich nahm auf dem Senatswagen an den Rosenmontagsumzügen teil und freute mich, dass ich auch einige meiner Freunde wie zum Beispiel Thorsten Geuting und Stephan Herlitzius für den Senat von Freudenthal gewinnen konnte.

Im Sommer 2011 wuchsen dann die Verbindungen zur Prinzengarde, in welche ich im Frühjahr 2012 aufgenommen wurde.Nun reifte mein Entschluss, Prinz Karneval werden zu wollen. Als ich dann noch feststellte, dass mein Geburtstag 2014 auf den Rosenmontag fallen wird, war ich mir sicher, dass dies nun eine die richtige Gelegenheit ist.
Mit Dr. Heiner Hoffmeister (Prinz 2002), Dr. Michael Nölle (Prinz 2009) und Dr. Stephan Herlitzius habe ich die richtigen Adjutanten an meiner Seite. Aus meiner Sicht: Garanten für eine tolle Session!